Multikulturelles Teneriffa: Barraquito, Cortado oder Leche y Leche. Das schwarze Elixier und die Kanaren.

veröffenlicht am 12.02.2121
Auf die Frage was man mit Essen auf den Kanarischen Inseln verbindet, antworten die meisten wohl Papas arrugadas mit Mojo Soße, Fisch und Meeresfrüchte. Die Antwort Kaffee fällt eher selten. Dabei sind die Kanaren der einzige Ort Europas an dem Kaffee produziert wird. In diesem Blog Artikel erfährst Du mehr über die Geschichte des Kaffeeanbaus auf den Kanaren, wo er heute geerntet wird und eine ultimative Liste mit all den Formen wie auf den Kanaren Kaffee bestellt werden kann. Kleiner Hinweis vorab: Es gibt viele. Viel Spaß beim Lesen!. 
 
Geschichte des Kaffees auf den Kanaren
 
Die Geschichte des Kaffees auf den Kanaren beginnt mit einer königlichen Anordnung von Carlos III am 17.08.1788, denn es sollten Samen und Pflanzen aus den spanischen Kolonien auf Teneriffa angebaut werden, nachdem die Versuche diese in den botanischen Gärten Madrids anzubauen kläglich scheiterten. Noch im selben Jahr begann der Anbau dieser exotischen Pflanzen im neu gebauten botanischen Garten von La Orotava. Von dort weitete sich der Anbau über Santa Cruz bis ins Valle de Agaete auf Gran Canaria aus.
 
Kaffeeanbau auf den Inseln heute: 
Der einzige Ort auf den Kanaren an dem heute noch Kaffee produziert wird, liegt im Agaete Tal im Norden von Gran Canaria. Besonders bekannt ist die Finca Los Castanos. Der Chef Antonio produziert mit seinen Mitarbeiter:innen ökologisch hergestellten Kaffee aus Arabica Bohnen. Neben dem Verkauf seines Kaffees, bietet er Führungen an und bildet angehende Barista in seiner hauseigenen Schule aus. Seit 2020 kann der Kaffee auch in der Hauptstadt Las Palmas in dem Coffee Shop Los Cafeteros genossen werden. 
 
Un cafecito por favor, oder die Kunst des Kaffee-Bestellens auf den Kanarischen Inseln

 

Auf den Kanarischen Inseln Kaffee “richtig” zu bestellen muss gelernt sein. Viele in Deutschland bekannte Begriffe wie zum Beispiel Latte Macchiato sind hier nicht so  geläufig. Dafür gibt es genug andere einzigartige Art und Weisen. Hier findet ihr eine Übersicht der Gängigsten. 

 

Café (Solo) - Deutsch Kaffee allein

 

Wer in Spanien einen Café (solo) bestellt, erhält einen schwarzen Kaffee ohne Milch und mit Zucker an der Seite. Wer also einen deutschen Kaffee bestellen möchte, sollte das nächste in der Liste bestellen. 

 

Cafe con Leche - Deutsch Kaffee mit Milch

 

Wie bereits oben erwähnt, wer einen Kaffee mit Milch haben möchte, muss diese extra dazu bestellen. Leche ist normale Kuhmilch. Leche sin lactosa ist laktosefreie Milch. Sojamilch ist Leche de soja. Hafermilch ist Leche de Avena und Mandelmilch ist Leche de Almendras. 

 

Barraquito 

 

Der Barraquito ist nur auf Teneriffa zu finden. Dabei handelt es sich um einen Kaffee mit Schuss. Das besondere an diesem Kaffee sind die verschiedenen Schichten und der Mix aus süß und bitter. Begonnen wird dabei mit Kondensmilch. Danach kommt der Likör (meistens Likör 43), Espresso und Milchschaum. Zu guter letzt wird der Schaum mit Zimt und einer Zitronenschale bestreut. Wer nüchtern bleiben muss, der bestellt einfach sin alcohol. Auf Deutsch ohne Alkohol. Aber Achtung, wer den Barraquito auf Gran Canaria  bestellen möchte wird wahrscheinlich auf taube Ohren stoßen. Denn dort kennt man diesen unter dem nächsten Begriff. 

 

Leche y Leche - Deutsch Milch und Milch 

 

Ein Kaffee Leche y Leche ist ein Kaffee mit einem Schuss Kondensmilch und Milch. Also wie ein Barraquito ohne Alkohol. Er wird in einem kleinen schmalen Glas serviert. 

 

Cortado - Deutsch abgeschnittener Kaffee oder Espresso

 

Der Café Cortado ist ein Espresso mit einem Schuss Milch. Er wird in Espresso Gläsern serviert. 

 

Cafe con hielo - Deutsch Kaffee mit Eiswürfeln. 

 

Der Cafe con Hielo ist nicht mit dem deutschen Eiskaffee zu verwechseln, denn hierbei handelt es sich um einen schwarzen Kaffee mit Eiswürfeln in einem separaten Glas. 

 

Haben wir einen Kaffee vergessen? Schreibt uns in den Kommentaren. 

 

 

 
Zurück