Unsere Lieblings-Apps für die Insel

Unsere Lieblings-Apps für die Insel

Teneriffa hat viel zu bieten: schwarze Sandstrände, malerische Wanderrouten durch Hochgebirge, lebhafte Städte mit einem vielfältigen Nachtleben, kulturelle Veranstaltungen und vieles mehr. Da ist es oft schwierig den Überblick zu behalten. Und gerade abseits des Tourismus´ entfaltet die Insel erst ihren ganz eigenen Charme. Die Geheimtipps kennen oft nur Einheimische oder Insider. Aber du kannst auch als Neuankömmling direkt in das Leben auf der Insel eintauchen – und zwar mit Hilfe von Apps für das Smartphone. Für dich haben wir gemeinsam mit unseren Kollegen die 10 besten kostenlosen Apps für Teneriffa gesammelt. Sie machen das Leben auf der Insel einfacher, spannender und intensiver.

1. Top-of-Tenerife

Keine Lust auf das ewige herumblättern im Reiseführer? Dann ist Top-of-Tenerife genau das Richtige. Die App ist ein umfangreicher Reiseführer für die ganze Insel im Stil eines Magazins. Sie bietet aber nicht nur die üblichen Empfehlungen für Restaurants, Hotels und Sehenswürdigkeiten, sondern verknüpft die Tipps direkt mit technischen Features. Die Wanderwege und Routen sind mit Google Maps verknüpft, Ausflüge und Tickets für Veranstaltungen können direkt über die App gebucht werden. Auch die wichtigsten Notfallnummern und Rufnummern von Ärzten, dem mobilen Tierarzt und der Küstenwache findet man auf einen Blick und kann sie sofort wählen. Die App wird regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht. Zu einigen Tickets gibt es regelmäßig günstige Angebote.

2. ten+móvil

Insider-Tipp von Miriam: „Ich fahre jeden Tag mit dem Bus zur Arbeit. Mit der ten+móvil kann ich mir super einfach, ohne zu einem Ticketstand fahren zu müssen, mein Ticket auf´s Handy laden. In jedem Bus findet man an der Eingangstür einen Barcode. Man öffnet die App, scannt den Barcode ein und kann einsteigen. Da ich mein Handy eh immer dabei habe, kann ich mein Ticket quasi nie vergessen. Das coole an der App ist, dass ich über GPS Tracking genau sehen kann, wann der Bus an meiner Haltestelle sein wird. Dadurch bin ich nicht so frustriert, wenn der Bus mal später kommt. Denn dann kann ich die Zeit besser nutzen, als an der Haltestelle zu warten“.

3. Tenerife Solidario

Am Anfang kann es schwierig sein Freunde in der neuen Heimat zu finden, vor allem abseits des Büros. Eine Möglichkeit Einheimische kennen zu lernen und in der Gesellschaft anzukommen bietet diese App: Sie ist eine Art Stellenmarkt für freiwillige soziale Arbeit. Gemeinnützige Organisationen suchen über sie Freiwillige, die ihnen bei ihrer Arbeit helfen. Von der Caritas über das Rote Kreuz bis hin zur spanischen Tafel findet man dort viele unterschiedliche Tätigkeiten. Auch Naturschutzorganisationen kann man helfen und zum Beispiel frisch geschlüpfte Meeresschildkröten auf ihrem Weg ins Meer beschützen.

4. Outdooractive

Insider-Tipp von Udo: “Die App beinhaltet weltweite GPS-Tracks für Wandern, Radfahren, Laufen, Skaten, Bergsteigen und vieles mehr. Man kann entweder auf bereits hinterlegte Routen zurückgreifen oder auch eigene GPS-Tracks, die man vorher über die App aufzeichnet, hochladen. Für Teneriffa nutze ich sie vor allem zum Wandern und Radfahren. Für die Insel sind allein knapp 500 verschiedene Wanderrouten hinterlegt und das in allen Regionen. Ich bin bisher auf etwa 12 Routen gewandert. Der Vorteil der App ist, dass man sich die Wunschroute vorher auf das Smartphone herunterladen kann und diese somit über GPS offline nutzen kann. So kann man sich auch ohne Internetverbindung nicht verlaufen.”

5. aPateApp

Noch nicht genug vom Wandern? Gut, denn es gibt auch noch die aPateApp mit ganz besonderen Insider-Tipps für die Berge. Die Wanderrouten wurden von den Gemeinden im Süden Teneriffas zusammengestellt. Das Ziel ist, die kleinen Dörfer und in Vergessenheit geratenen Wege und Orte bekannter zu machen und so die Entwicklung auf dem Land zu fördern. Wer die typisch kanarische Kultur kennen lernen möchte und Orte entdecken möchte, die nur die Einheimischen kennen, sollte sich unbedingt an diese App halten.

6. Magic Sea Weed

Insider-Tipp von Marcel: “Das perfekte Tool für mich als Surfer, um meine Zeit im Wasser zu optimieren. Mit Magic Sea Weed habe ich alles was ich brauche, um meinen Feierabend spontan zu planen - oder vorzuverlegen. Wann kommen wo welche Wellen rein und wie ist dann eigentlich der Wind? Alle Antworten dazu finde ich in dieser App”.

7. Windy

Auf Teneriffa scheint, entgegen ihres Rufs als Sonneninsel, nicht immer die Sonne. Der Name “Insel des ewigen Frühlings” passt da besser. Denn genauso wechselhaft wie in der ersten Jahreszeit kann auch das Wetter auf den Kanaren sein. Wegen der zwei großen Klimazonen - der sonnige und trockene Süden und der kühlere und feuchte Norden - kann sich das Wetter innerhalb ein paar Kilometer schnell ändern. Da braucht es eine gute Wetter-App, wie Windy. Auf den Meter genau zeigt sie die Richtung und Geschwindigkeit des Windes an, liefert Wetterprognosen, Wassertemperaturen und den Wellengang. Dazu ist die Darstellung sehr ansprechend. Das Gute an Teneriffa: irgendwo scheint immer die Sonne - man muss nur wissen wo.

8. Starlight

Insider-Tipp von Wiebke: „Ich kann die App für Teneriffa wärmstens empfehlen! Denn der Sternenhimmel bringt mich hier immer besonders zum Staunen. Die Luft ist hier meistens sehr klar und die Sterne funkeln hell. Mit der App kann ich durch mein Smartphone-Display wie durch eine Linse in den Nachthimmel schauen und es zeigt mir den aktuellen Standort der Planeten, Sterne und Sternenbilder in der Umgebung an. Dabei kann ich super abschalten und die Ruhe auf meiner Terrasse genießen. Oben am Teide hat sie nochmal ihren ganz besonderen Reiz, denn dort ist die Milchstraße zum greifen nah“.

9. La Opinión Tenerife

Wer wissen will, was auf Teneriffa passiert, sollte sich die App der Tageszeitung La Opinión Tenerife herunterladen. Mit ihr ist man immer auf dem neuesten Stand, was die Politik, Gesellschaft und das Zeitgeschehen betrifft. Die App ist auf Spanisch - perfekt, um die Sprachkenntnisse noch ein wenig zu verbessern. Es gibt noch weitere Zeitungen wie El Diá oder Diario de Aviso, für die haben wir aber keine Apps gefunden.

10. Flightradar 24

Insider-Tipp von Jörg: “Wenn man ein Flugzeug am Himmel sieht und wissen möchte wohin es fliegt oder woher es kommt, gibt einem die App alle Antworten. Wartet man auf Freunde oder Familie, die mit dem Flugzeug kommen, kann man jederzeit auf der Karte sehen, wo sie sich befinden. Für jemanden mit technischem Interesse sind die Details interessant: Flugzeugtyp, Fluggesellschaft, aktuelle Höhe, Geschwindigkeit, Flugplan und so weiter. Und das alles weltweit. Die App ist besonders für Teneriffa interessant. Denn man kann die Flugzeuge, von fast überall im Süden, am Flughafen Tenerife Sur starten und landen sehen - auch von der Terrasse von Can Do aus.”

- Marleen Heuer

Comments

Add new comment

Image CAPTCHA