Servus! Das Oktoberfest auf Teneriffa

Alljährlich hört man auch auf der größten kanarischen Insel ein lautes 'Prosit!' durch die Küstenstadt Puerto de la Cruz schallen. Der Geruch von Brezeln, Kartoffelsalat und gezapftem Bier weht durch die Luft, begleitet von energetischer Blasmusik und einem lustigen Geplauder auf Deutsch, Spanisch und Englisch.

Ein Biergarten in der Küstenstadt

Grund dafür ist das 'Centro de Iniciativas y Turismo Puerto de la Cruz', kurz CIT, welches mit diesem Fest schon die 45. 'Semana Bávara', die bayrische Woche, auf der Insel organisierte. Mehrere Konzerte zogen durch die Stadt und stoppten dieses Jahr für einen längeren Sitz am Plaza Europa, bei dem zum Wochenende ein Biergarten aufgebaut wurde.

Die Idee von einer Oktoberfest-ähnlichen Veranstaltung hatte das CIT schon 1973, als sie ein bayrisches Orchester einluden, ein paar Konzerte auf Teneriffa zu spielen. Seit dem hat sich das Fest deutlich vergrößert und viel Anhang gewonnen.

Blaskapellen und Schlager

Die typisch deutsche Musik, welche die ganze Veranstaltung ins Leben gerufen hat, durfte natürlich nicht fehlen: zuständig für diese war die spanische 101 Brass Band, natürlich in Hosenträgerm, und die deutschen Bands Reinheitsgebot, Gaudi-Express, Hüttenzauber und Bleckbuckel, welche in Lederhosen Stimmung machten.

Speis, Trank und Süßigkeiten 

An den aufgebauten Ständen am Plaza Europa gab es verschiedene Biersorten zu probieren, sowie typisch deutsches Essen zu kosten. Auch Can Do war als Sponsor mit einem Stand vertreten: unsere Kollegen haben die schaulustigen Besucher begrüßt und mit Infomaterial, Can Do-Taschen und T-Shirts versorgt. Mit ein paar Süßigkeiten in der Hand konnte das Schunkeln zur deutschen Musik dann weitergehen. 

Wir hatten sehr viel Spaß auf dem Oktoberfest bei 25 Grad und bedanken uns bei den Bands und Veranstaltern!

-Isabelle Wiermann

Comments

Add new comment

Image CAPTCHA