Arbeiten im deutschen Büro auf Teneriffa

Arbeiten auf Teneriffa: Alles, was du wissen musst!

Sobald die Entscheidung gefallen ist und man den Schritt wagt nach Teneriffa auszuwandern, geht es in die Planungsphase. So eine Auswanderung erfordert einiges an Organisationstalent, allerdings kann mit unserer Checkliste und nützlichen Tipps zum Thema „Auswandern nach Teneriffa“ nichts mehr schief gehen und du wirst die Kanareninsel schon bald dein Zuhause nennen können.

Zum Auswandern gehört allerdings immer ein großer Punkt, der oft am schwierigsten erscheint: Die Arbeitssuche! Zum Arbeiten auf Teneriffa gehören viele verschiedene Aspekte, von denen wir jeden einzelnen in unserer Serie von Blogbeiträgen „Leben auf Teneriffa: Tipps & Tricks“ behandeln werden, sodass deinem Leben auf der Insel des ewigen Frühlings absolut nichts mehr im Wege steht!

Arbeiten auf Teneriffa: Vorbereitungen in Deutschland!

Um seine Chancen einen Job auf Teneriffa zu finden zu erhöhen, gibt es einiges das man noch vor der Auswanderung erledigen kann. Dazu gehört allen voran das Lernen der spanischen Sprache!

Spanisch zu sprechen ist der wichtigste Punkt auf deiner Checkliste, ohne Sprachkenntnisse wird es auf der kanarischen Insel ein schwieriges Unterfangen einen guten Job zu finden. Falls die Sprache von Grund auf gelernt werden muss, lohnt es sich damit anzufangen, sobald sich die Auswandergedanken im Kopf verfestigen.

Wer fließend Spanisch, Deutsch und idealerweise auch Englisch spricht, hat die besten Chancen einen Job auf Teneriffa zu finden. Besonders im Norden der Insel werden deutsche Muttersprachler fast zu jeder Jahreszeit händeringend gesucht.

Zudem ist es empfehlenswert ehemalige Arbeitgeber in Deutschland zu kontaktieren und zweisprachige Arbeitszeugnisse anzufordern - Englisch reicht hier meist aus. Wem das zu umständlich ist, kann seine deutschen Papiere inklusive Lebenslauf von einem anerkannten Übersetzer ins Spanische übersetzen lassen.

Arbeiten auf Teneriffa: Die ersten Schritte!

Die NIE-Nummer beantragen

Sobald du auf der Frühlingsinsel angekommen bist, steht das Beantragen einer NIE Nummer ganz oben auf deiner Liste – denn ohne diese Nummer geht als Deutscher auf den Kanaren gar nichts!

Die NIE Nummer ist zum einen eine Identifikationsnummer aller Ausländer, die in Spanien leben und arbeiten und zum anderen die persönliche Steuernummer. Die Nummer muss persönlich bei der Nationalpolizei unter Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses beantragt werden. Demnach sollte sich jeder Auswanderer in den ersten Tagen auf den Weg zu einem der folgenden Präsidien machen: Santa Cruz, La Laguna, Las Américas oder Puerto De La Luz.

Denke daran, dass du nach der Beantragung noch 4 bis 6 Wochen Bearbeitungszeit hinzurechnen musst, bevor du dich auf Jobsuche begeben kannst. Finanzielle Reserven sind für diesen Zeitraum ein absolutes Muss!

Die Jobsuche kann loslgehen

Noch bevor du deine NIE Nummer erhältst, solltest du auf dem Arbeitsmarkt die Augen offen halten. Portale oder diverse Kleinanzeigenforen bieten einen guten Überblick. Falls du ein Angebot findest, das zu dir passt, kannst du dich auch noch, bevor du die NIE Nummer bekommen hast, darauf bewerben und vermerken, dass dein Antrag läuft.

Allerdings ist der Arbeitsmarkt auf der Sonneninsel ein anderer als in der Heimat. Um einen Job auf Teneriffa zu finden, brauchst du in fast allen Fällen eine persönliche Empfehlung durch Bekannte. Von vielen Stellenausschreibungen erfahren die Leute überhaupt erst durch Mundpropaganda. Es ist hier also durchaus sinnvoll mit deinem Lebenslauf verschiedene Unternehmen zu besuchen und das persönliche Gespräch zu suchen.

Arbeiten auf Teneriffa: Die Checkliste

Spanisch lernen
Bewerbungsunterlagen übersetzen
NIE Nummer beantragen
Arbeitsmarkt im Auge behalten
Persönlich vorstellen
Verdienst verhandeln

ODER

 Bei Can Do bewerben!

Arbeiten auf Teneriffa mit Can Do

Falls du dir deine Anfangszeit in auf den Kanaren etwas entspannter vorgestellt hast, bewerbe dich jetzt bei Can Do!

Bei erfolgreicher Bewerbung kümmern wir uns nicht nur um den gesamten Papierkram, sondern helfen dir zudem dabei dich in deiner neuen Heimat zu integrieren, neue Kontakte zu knüpfen und Spanisch zu lernen! Worauf wartest du noch?

Comments

Add new comment

Image CAPTCHA